Marzipan Ostereier

Marzipan Ostereier

Die Natur ist endlich erwacht und wir genießen die Frühlingssonne und das ganze frische Grün.

Jeder Morgen beginnt mit einem Spaziergang durch den Garten, um Wildkräuter fürs Frühstück zu pflücken.
Was für ein Start in den Tag!

Voller Tatendrang haben wir auch wieder die Gartensaison eingeläutet und aus den ersten Beeten sprießen schon viele kleine Pflänzchen von Radieschen und Rettichen.
Auch die Pflanzenanzucht ist voll im Gange und auf den Fensterbrettern stapeln sich viele Gurken-, Tomaten-, Kürbis- und Zucchinipflanzen.

In Vorfreude auf das kommende Osterfest habe ich natürlich auch wieder viel in der Küche experimentiert.
Letztes Jahr waren die Kinder so begeistert von meinen Haferschokoeiern, sodaß ich sie dieses Jahr nur ein bisschen abgewandelt habe.
Da alle Marzipan lieben, gibt es also dieses Jahr ganz köstliche Marzipanostereier.
Vielleicht hätte ich dort auch gleich noch ein paar Wildkräuter untermixen sollen.
Es bleibt noch viel zum ausprobieren :).

Drawing

Ich hoffe Du kannst die freien Ostertage zur Ruhe und Erholung nutzen.
Genieß die Natur und lass die Seele baumeln.

Frohe Ostern und lass es dir schmecken!.

Alles Liebe Jana


Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Marzipan Osterier

Marzipan Osterier
  • Autor: go-healthy
  • geschrieben am: 11. April 2019
  • Kategorie: Süßes
  • Typ: Pflanzlich
  • Zubereitungszeit: 0:45:00
  • Portionen: 12

Zutaten:

für das Marzipan

  • 300 g geschälte Mandeln (am besten über Nacht eingeweicht und zurückgetrocknet - siehe Tipp)
  • 2-4 EL Dattelsirup oder anderes flüssiges Süßungsmittel deiner Wahl
  • einen kleinen Spritzer Rosenwasser (optional)

für die Glasur

  • 50 g Kakaobutter
  • 3 EL Kakao (ich benutze Rohkostkakao)
  • 3 EL Dattelsirup oder anderes flüssiges Süßungsmittel deiner Wahl

zum Garnieren

  • Orangenschalenpulver
  • gefärbte Kokosflocken
  • Hanfsamen
  • rote Bete Pulver usw.

So geht es:

  1. Die Mandeln im Mixer oder der Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten.
  2. Das Rosenwasser und Süßungsmittel hinzugeben.
  3. Aus der Masse beliebig viele kleine oder größere Ostereier formen.

Drawing

  1. Die Eier am besten für mindestens eine halbe Stunde in den Gefrierschrank packen.
  2. In der Zwischenzeit die Glasur herstellen, Kakaobutter sanft schmelzen lassen, Dattelsirup und Kakao einrühren.
  3. Die Eier aus dem Gefrierfach nehmen und in die Schokoglasur tunken. (Achtung: wenn du die Eier noch verzieren willst, dann mußt du ganz schnell sein, denn die Schokolade wird sofort wieder fest)

Tip:

Wer es ganz eilig hat, kann natürlich auch schon fertiges Mandelmehl oder auch Haferflockenmehl benutzen.
Ich kaufe immer Mandeln in Rohkostqualität, weiche sie über Nacht ein um die Mandeln zu aktivieren und die Phytinsäure zu eliminieren, enthäute sie und trockne sie wieder.
Das dauert zwar etwas länger, aber so weiß ich um die Qualität unseres Essens.

Du kannst die Mandeln auch ungeschält verarbeiten, dann ist die Masse etwas dunkler.
Je nach Süßungsmittel verfärbt sich das Marzipan.
Dattelsirup macht es wie auf den Fotos zu sehen ist, etwas rosa.

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben