Wärmender Winterlinseneintopf

Wärmender Winterlinseneintopf

Wenn auch das Jahr schon wieder mit großen Schritten begonnen hat davonzurennen, möchte ich dennoch nicht vergessen, dir alles Liebe und Gute zu wünschen.

Mögest du in diesem Jahr all deine Wünsche erfüllen können.
Mögen wir alle dieses neue Jahrzehnt zum Anlass für Veränderung nehmen - Veränderung auf eine positive, erfüllte und liebevolle Art und Weise.

Man kann es ja wirklich nicht mehr leugnen, unsere Welt ist im Aufruhr.
Mögen wir deshalb alle unseren Teil dazu beitragen und dem Wegweiser wieder in die richtige Richtung folgen.

Aber nun zum heutigen Blogeintrag.
Die letzten Tage ist das Wetter nun doch noch ein bisschen winterlich geworden, zumindest sind die Temperaturen mal unter Null gefallen.
Genau da kommt so ein köstlicher Winterlinseneintopf wie in unserem Rezept gerade recht.
Er wärmt uns wieder auf und versorgt uns noch dazu mit reichlich guten Inhaltsstoffen.

Wunderbar an so einem Eintopf ist auch die Resteverwertung.
Alles was gerade noch an Gemüse im Kühlschrank zu finden ist, kann hierbei verwendet werden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Alles Liebe
Deine Jana

Drawing

Deine Jana

Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Wärmender Winterlinseneintopf

Wärmender Winterlinseneintopf
  • Autor: go-healthy
  • geschrieben am: 20. Januar 2020
  • Kategorie: Suppen
  • Typ: vegan
  • Zubereitungszeit: 0:50:00
  • Portionen: 4

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Champignons
  • 3 große Möhren
  • 5 Kartoffeln
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 kleine Pastinake
  • 1 kleiner Fenchel
  • 1,5l Gemüsebrühe
  • 150 g rote Linsen
  • 1 Glas Maiskörner
  • 1 Hand voll gefrorener Spinat
  • 1/2 TL Garam Masala Gewürz
  • 1/2 TL mittelscharfer Curry
  • 1 Hand voll Cashewnüsse zum Garnieren
  • etwas Kokosöl oder auch Wasser zum anbraten /andünsten

So geht es:

  1. Möhren, Kartoffeln, Pastinake und Süßkartoffel schälen. Gemeinsam mit dem Fenchel in kleine Würfel schneiden.
  2. Champignons ebenfalls klein schneiden.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und mit wenig Kokosöl oder Wasser im Topf glasig dünsten.
  4. Champignons dazugeben, Garam Masala und Curry einrühren und etwa 2 Minuten weiter rühren.
  5. Gemüsebrühe aufgießen und das klein geschnittene Gemüse mit dazugeben.
  6. Die roten Linsen und den abgetropften Mais ebenfalls mit einrühren. Immer mal schön umrühren, damit nichts am Boden anhaftet.
  7. Etwa 3 Minuten vor Kochende den Spinat mit hinzufügen.
  8. Alles köcheln bis die Kartoffeln die gewünschte Konsistenz haben (etwa 20 Minuten).
  9. Du kannst den Eintopf jetzt so servieren oder nochmal ganz kurz den Pürierstab reinhalten und es nur ein klein wenig damit andicken. Achtung, aber nicht alles zu Suppe pürieren :)
  10. Du kannst den Eintopf noch mit Cashewnüssen und Sprossen garnieren.

    Drawing

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben