Schwarzwurzelstangen im Blätterteigmantel mit Tahindip

Schwarzwurzelstangen im Blätterteigmantel mit Tahindip

Bei meinem letzten Wocheneinkauf entdeckte ich endlich wieder Schwarzwurzeln.
Wie jedes Jahr freue ich mich richtig darauf.

Schwarzwurzel weckt bei mir immer ein paar Kindheitserinnerungen.
Meine Eltern hatten sie früher selbst angepflanzt und ich erinnere mich noch wie sie im Herbst die langen schwarzen und voller Erde haftenden Wurzeln aus der Erde zogen.

Das ist Gartenfeeling pur :).

Schwarzwurzel wird auch der Spargel des Winters genannt, denn geschält schaut sie fast genauso aus.

Dieses wunderbar nussartig schmeckende Wintergemüse enthält viel Kalzium, Eisen, Folsäure, Phosphor und Kalium.
Durch den hohen Ballaststoffgehalt und die geringe Kalorienzahl ist Schwarzwurzel ein kleiner Geheimtipp für die schlanke Linie.

Entgegen weitläufiger Empfehlungen zur angeblich mühsamen Bearbeitung beim Säubern, nehme ich einen Spargelschäler, schäle gleich die trockene ungewaschene Wurzel und wasche sie erst unmittelbar danach unter heißem Wasser ab, bevor ich sie sofort in das kochende Wasser gebe.
Normalerweise wird immer empfohlen die Wurzeln vor dem Schälen vom Dreck zu befreien, was ich als ineffizient empfinde, denn ich schmeiße ja die Schale danach eh weg.
Das ganze dauert so nur ganz kurz und ist meines Erachtens überhaupt nicht aufwendig oder zeitraubend.

Drawing

Du kannst die Schwarzwurzelstangen im Blätterteigmantel schön im Voraus vorbereiten und dann entweder nochmal kurz erwärmen, kalt servieren oder am besten natürlich sofort frisch aus dem Backofen genießen.

Drawing

Wie du auf dem Bild erkennen kannst, gibt es natürlich bei uns wieder einen leckeren Salat dazu und als absoluter Tahinfan einen meiner Lieblingssesamdips zum Eintauchen der Röllchen.
Da wir finden, dass einige Gerichte nicht ohne Dip auskommen, haben wir immer ein paar verschiedene Variationen davon im Kühlschrank auf Lager.
Diese lassen sich dann so variabel verwenden, dass das Essen gleich nochmal so gut schmeckt.

Drawing

Wir hoffen dir schmeckt es ebenfalls und wir wünschen dir guten Hunger!


Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr Rezepte, mehr private Updates, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann trage dich hier auf der Seite rechts für unseren Newsletter ein und folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Schwarzwurzel im Blätterteigmantel mit Tahindip

Schwarzwurzel im Blätterteigmantel mit Tahindip
  • Autor: go-healthy
  • geschrieben am: 30. Oktober 2017
  • Kategorie: Hauptspeise
  • Typ: Pflanzlich
  • Zubereitungszeit: 0:40:00
  • Portionen: 4

Zutaten:

für die Schwarzwurzelröllchen

  • 8 große Stangen Schwarzwurzel
  • fertiger veganer Dinkel-Blätterteig

für den Salat

  • 1 Avocado in Würfel geschnitten
  • mehrere grüne Salatblätter klein geschnitten
  • Radieschen klein gewürfelt
  • Weintrauben geviertelt
  • 1 Khaki klein gewürfelt

für das Dressing

  • 3 EL Tahin
  • 1 Knoblauchzehe oder eine Prise Knoblauchpulver
  • Saft einer Zitrone
  • frische Küchenkräuter
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Olivenöl
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer usw.

So geht es:

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Schwarzwurzel schälen, waschen, in der Hälfte teilen, sofort ins heiße Wasser geben und etwa 10-15 Minuten bissfest kochen.
  3. Den Blätterteig ausrollen, zurechtschneiden, sodass je eine halbe Schwarzwurzel Platz hat, dann einrollen und bei 180° Grad Umluft 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  4. Die Zutaten für das Dressing mixen.
  5. Den Salat auf den Tellern verteilen und zum Schluß das Dressing dazugeben.

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben