Vegane Wildkräuterbutter - schnell und einfach selbst gemacht

Vegane Wildkräuterbutter - schnell und einfach selbst gemacht

Unser großer Sohn fragte mich neulich am Küchentisch, ob ich ihm denn mal eine Kräuterbutter machen könnte.

Ich liebe ja immer solche kleinen Herausforderungen und habe natürlich gleich versucht seinen Wunsch umzusetzen.

Da er sich eh größtenteils vegan ernährt und ich ihm schon seit langer Zeit seine Butter selber mache, habe ich diese Version einfach ein klein wenig abgewandelt.

Die Wildkräutersaison ist ja schon in vollem Gange und ich bin jeden Tag so dankbar und glücklich, dass ich einfach mit meiner großen Schüssel in den Garten gehen und diese mit leckerem Grün füllen kann.

Im Moment pflücken wir täglich reichlich Giersch, Bärlauch, Schafgarbe, Vogelmiere, Gänseblümchen, Brennnesseln und auch Löwenzahn.
Diese landen dann so frisch in einem Smoothie, als Topping auf dem Essen oder wie hier in einer Kräuterbutter.

Wildkräuter sind für uns einfach die beste Nahrung aus der Natur.
Sie liefern uns so viele Mineralien, Vitamine, Bitterstoffe, Gerbstoffe und Falvanoide, wo so manch anderes teures "Superfood" noch lange nicht mithalten kann.

Drawing

Im Frühling hören wir auch immer wieder vom Fasten und von "Detox".

Mit Wildkräutern kannst du deinen Körper dabei wunderbar mit wertvollen Nährstoffen unterstützen.

Wildkräuter sind übrigens auch eine der besten Alternative gegen Heißhungerattacken.
Ein Smoothie voll dieser nahrhaften grünen Kräuter und du bist gesättigt und zufrieden.

Und natürlich wie immer das Beste, sie kosten nichts und du findest sie fast überall.
Also ich kann jedem nur raten, schnapp dir ein Körbchen und geh raus an die frische Luft zum Wildkräuter sammeln.

Jetzt wünschen wir dir eine schöne Sammelzeit und auf das noch viele Wildkräuter sprießen werden!



Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann trage dich für unseren Newsletter ein und folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Vegane Wildkräuterbutter

Vegane Wildkräuterbutter
  • Autor: go-healthy
  • geschrieben am: 1. Mai 2017
  • Kategorie: Aufstrich
  • Typ: vegan
  • Zubereitungszeit: 0:20:00
  • Portionen: 6 kleine Förmchen 6x8cm

Zutaten:

  • 300g Kokosöl
  • 60ml mildes kaltgepresstes Olivenöl
  • 50g Cashewkerne
  • 120ml Wasser
  • Saft einer halben Limette
  • eine ganz kleine Messerspitze Kurkuma (hier musst du wirklich vorsichtig sein, denn ansonsten sieht deine Butter quietschegelb aus)
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenlecithin

  • zwei Handvoll Wildkräuter (Bärlauch, Giersch, Schafgarbe, Vogelmiere, Knoblauchsrauke etc.)

  • Knoblauchpulver
  • 1 Zwiebel

So geht es:

  1. Die ersten 8 Zutaten in den Mixer geben und mixen.
  2. Die Zwiebel schälen und in ganz kleine Würfel schneiden.
  3. Die Wildkräuter gegebenenfalls reinigen und ebenfalls ganz klein hacken.
  4. Die Zwiebelwürfel und gehackten Wildkräuter in die flüssige Masse einrühren.
  5. Die flüssige Butter am besten in kleine Silikonförmchen gießen, mit Knoblauchpulver bestreuen und in der Gefriertruhe fest werden lassen.
  6. Die Butter danach wieder herausnehmen und aus der Form drücken. (die Butter für den Verzehr im Kühlschrank lagern, den Rest kannst du wieder einfrieren)

Tip:

Ich verwende oft kleine Silikonseifen oder - muffinförmchen.

Die Butter läßt sich übrigens wunderbar einfrieren und so hat man immer Nachschub auf Lager.

Kommentare
  1. LB LB am 01.05.2017 12:59 #

    Hallo Jana,

    ein wunderschöner Artikel mit sehr vielen Informationen.
    Das Video ist ja auch wieder toll geworden. :D

    Weiter so und gib niemals auf. :D

  2. go-healthy go-healthy am 01.05.2017 13:40 #

    Ganz lieben Dank! 🙏

Kommentar schreiben