Kartoffelsalat aus Tradition

Kartoffelsalat aus Tradition

Kartoffelsalat - ja was soll ich sagen.....jedes Weihnachtsfest hab ich mich um Kartoffelsalat herumgemogelt.

Irgendwie mochte ich ihn noch nie so richtig und somit hat meine Familie an Weihnachten immer ihren eigenen Kartoffelsalat mitbringen müssen.

Wahrscheinlich hatte mich früher immer schon intuitiv der Gedanke abgeschreckt, dass das Fleisch im Kartoffelsalat meist aus Kuheuter bestand.

Somit kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern, wann oder ob ich je überhaupt mal Kartoffelsalat gegessen habe.

Aber wie heißt es so schön, Geschmäcker ändern sich im Laufe des Lebens.

Dies zum Anlass nehmend, habe ich mich dieses Jahr mal selber an Kartoffelsalat probiert.

Und was soll ich sagen, wow, ich fand ihn richtig gut.

Ja, vielleicht hätte ich das schon eher mal testen sollen.

Wem es bisher ähnlich ging und wer sich mal an einer veganen Version des Kartoffelsalates probieren möchte, dem kann ich das Rezept nur empfehlen.

Drawing

Ich habe mich hier an die klassische Version gehalten, natürlich ohne tierische Zutaten.
Mal schauen, was wir hier noch dazu essen werden, denn wir benutzen auch keine sogenannten Ersatzprodukte wie vegane Würstchen.

Aber bis Weihnachten ist ja noch ein klein wenig Zeit zur Überlegung.

Unser Familienleben war im letzten Monat durch Weiterbildungen und Dienstreisen ziemlich hektisch, umso mehr freuen wir uns, dass die ruhigere Weihnachtszeit begonnen hat.

Die kommenden Wochen werden wir nun frei von dem so üblichen Dezembertrubel begehen.
Kein Einkaufsstress, kein Termindruck, keine 1000 Weihnachstsmarktbesuche oder Weihnachtsfeiern am Laufband.

Wir setzen dann lieber auf ein paar gemütliche Verabredungen mit Familie und Freunden in netter Gesellschaft und Zeit für entspannte Aktivitäten mit unseren Kindern.

Wir wünschen auch dir eine entspannte und besinnliche Vorweihnachtszeit.



Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann trage dich für unseren Newsletter ein und folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Kartoffelsalat

Kartoffelsalat
  • Autor: go-healthy
  • geschrieben am: 28. November 2016
  • Kategorie: Hauptspeise
  • Typ: vegan
  • Zubereitungszeit: 0:40:00
  • Portionen: 4

Zutaten:

  • für den Salat
  • 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Stängel Stangensellerie
  • 4 eingelegte Gurken oder auch eine halbe frische Gurke
  • 1 rote Paprikaschote oder 4 Radieschen
  • Kresse oder Dill zum Garnieren

  • für die Mayo

  • 200g Seidentofu (gibt es im Bioladen)
  • 1,5 EL Senf
  • 150ml gutes kaltgepresstes Öl
  • eine Prise Salz
  • optional: 1 EL Hefeflocken (gibt ein gutes Aroma)

So geht es:

  1. Die Kartoffeln schälen und je nach Belieben in kleine Würfel oder Scheiben schneiden, weich kochen und wieder abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebel schälen und in ganz kleine Würfel hacken.
  3. Die Paprika, Apfel, Sellerie und Gurken ebenfalls in ganz kleine Würfel schneiden.
  4. Für die Mayo alle Zutaten in einem Mixer pürieren.
  5. Wenn die Kartoffeln abgekühlt sind, die klein geschnittenen Zutaten und die Mayonnaise (am besten nur so viel, wie nötig) zu den Kartoffeln geben und alles mixen.
    (Den Rest der Mayo kannst du in den Kühlschrank stellen und als Dip für Gemüsesticks oder so verwenden).

Tip:

Am besten läßt man den Kartoffelsalat ein paar Stunden oder über Nacht durchziehen.

Kommentare
  1. Frank Frank am 29.11.2016 16:52 #

    Hallo Jana,

    Mir gehts auch wie dir. War nie ein Fan von Kartoffelsalat.
    Vielleicht mache ich nun auch mal welchen.
    Sei gegrüßt Frank

  2. go-healthy go-healthy am 29.11.2016 20:13 #

    Hallo Frank,
    Da hoffe ich das er dir auch schmecken wird 😀
    LG Jana

  3. Sara Sara am 05.12.2016 14:50 #

    Klingt lecker. Ich bin gespannt, was ihr dazu essen werdet.
    Grüße Sara

  4. go-healthy go-healthy am 06.12.2016 14:55 #

    Bin noch am Überlegen, aber hab schon viele Ideen 😀
    LG Jana

  5. Rainer G. Rainer G. am 07.12.2016 18:51 #

    Seidentofu kenne ich garnicht. Da muss ich nächstens mal die Augen offen halten beim Einkaufen.
    Rainer

  6. go-healthy go-healthy am 07.12.2016 20:57 #

    Hallo Rainer,

    Im Bio,aden solltest du ihn auf jeden Fall finden.
    Liebe Grüße Jana

  7. Eva Eva am 22.12.2016 22:46 #

    Liebe Jana,
    da freue ich mich aber, dass du nun auch zu Kartoffelsalat gefunden hast. Die Zeit, wo man Fleischsalat noch aus Kuheuter gemacht hat, ist doch lange her!
    Die Bayern machen Kartoffelsalat nur mit Essig und Öl, die Sachsen sehr viel mit Mayonnaise, es kommt aber immer noch Essig mit rein. Statt Essig schmeckt am besten, die Brühe aus den Gläsern mit sauren Gurken. Ich habe bei dir eigentlich Essig oder was saures in dem Salat vermisst. Schmeckt das? Ich werde es auch mal mit Seidentofu versuchen, hat vielleicht nicht so viele Kalorien.
    Liebe Grüße Eva

  8. go-healthy go-healthy am 23.12.2016 14:17 #

    Liebe Eva,
    Danke für deinen Kommentar.
    Du bist ja nicht da, so musste ich mir etwas einfallen lassen 😀
    Die eingelegten Gurken machen es etwas säuerlich, obwohl unser Test mit normalen Gurken schon total lecker war.
    Leider gibt es kaum eingelegte Gurken ohne Zucker, ich hab zumindest noch keine gefunden.
    Frohe Weihnachten in die Sonne ☀️
    LG Jana

Kommentar schreiben