Raw Chef Academy bei Boris Lauser

Raw Chef Academy bei Boris Lauser

Wer sich mit dem Thema gesunde Ernährung und ganz speziell Rohkost auseinandersetzt ist auf Garantie schon mal auf den Namen Boris Lauser gestoßen.

Boris ist wohl einer der bekanntesten Rohkost Gourmet Chefs Deutschlands.

Er hat mit seinen Seminaren, Kochkursen, Retreats auf Bali und Thailand und seinen Dinner Clubs einmal deutlich mehr bewiesen, dass Rohkost nicht nur aus Salat, Sellerie und Karotten besteht.

Wer ihn noch nicht kennt, sollte auf jeden Fall mal auf seiner Webseite b.alive vorbeischauen.

Eines meiner großen Vorhaben für dieses Jahr war der Besuch eines kompakten Kurses zur Vertiefung aller Grundlagen und weiterführenden Techniken in der Zubereitung der modernen Gourmet Rohkost.

Nachdem ich dir hier schon von meinen beiden letzten Kursen zur süßen Rohkost bei Gisela Bayer berichtet habe, kommt hier nun auch ein kleiner Einblick in eine großartige Woche der Raw Chef Academy mit Gourmetchef Boris Lauser.

Die Raw Chef Academy fand im Essentis Biohotel in Berlin statt.

Das Hotel bot meines Erachtens ein tolles Ambiente für solch einen Kurs.

Schon am zeitigen Morgen konnte man sanft mit Meditation und Yoga in den Tag starten oder im angrenzenden Park frische Luft schnappen, bevor es dann ans Werkeln ging.

Auch die Lehrküche war top ausgestattet und das Hotel bot mit seinem veganen Restaurant viele Leckereien.

Zum Kurs haben sich insgesamt 12 Teilnehmer aus ganz Deutschland, Schweiz, Kanada und Belgien angemeldet.

Ich finde es immer unheimlich spannend in einer Gruppe von Gleichgesinnten zusammenzukommen.
Alle haben einen unterschiedlichen Werdegang und trotzdem haben alle ein gemeinsames Interesse und jeder kann wieder von jedem lernen.

Die Morgende begannen immer mit einem leckeren Frühstück - mal mit einem grünen Smoothie, einem Grawnola, Frischkornbrei, Chia Pudding, einer Acai Bowl oder köstlichen Chia Hanf Pancakes - welches wir meist am Vortag gemeinsam hergestellt haben.

Danach hat uns Boris den Tagesablauf erklärt.

Drawing

Für die Gourmet Rohkost bedarf es auch manchmal einer längeren Vorbereitung.
Da müssen Nüsse und Samen eingeweicht werden, da wird gesprosst, gemixt, geraspelt und fermentiert.

Diese Dinge haben wir dann immer im Voraus für die kommenden Tage erledigt.

Danach ging es dann ans Herstellen der Speisen, welche wir am gleichen Tag zum späteren Mittag und frühen Abendbrot gegessen haben.

Da gab es zum Beispiel Pastinaken Sushi mit Wasabi Tahini Creme, Raw Pizza, Zucchini Tartar, Cashew Mozzarella, eine cremige Karotten Ingwer Suppe, rote Beete Carpaccio mit fermentiertem Meerrettich und natürlich auch süße Desserts, wie dem beliebten Cheesecake, Schokoladenmousse Tarte und Eiscreme - um von allen tollen Kreationen nur einige zu nennen.

Drawing

Auch hat uns Boris gezeigt, wie man Essen geschmackvoll auf dem Teller anrichtet.
Da das Auge ja mit isst, sollte dies bei der Gourmet Rohkost natürlich nicht fehlen.

Drawing

Eingeweiht hat uns Boris außerdem in die Messerkunde, was für mich ein komplett neues Kapitel war.
Ich werde wohl demnächst mehr auf ordentliche Messer und deren Behandlung Wert legen.
Übrigens kann Messer schleifen auch sehr meditativ wirken :).

Abgerundet wurde das Thema durch verschiedene Schneidetechniken und Vorführungen zum Schneiden von Julienne, Brunoise, Chiffonade und Batonet.

Drawing

Einen Abend sind wir alle zusammen bei Giulia in der Alge Officina eingekehrt, wo sie uns ein mit viel Liebe zubereitetes 5-Gänge Rohkostmenü servierte.

Außerdem gab es an zwei Nachmittagen super spannende Vorträge zum Thema Wasser von Thomas Hartwig von Leogant und zum Thema Entgiftung von Yesha Karmell von der Natura Heilpraxis

Am letzten Tag haben wir dann nochmal richtig geschlemmt und unser eigenes zubereitetes 5-Gänge Menü verzehrt.

Und zum Abschluss bekam jeder von uns ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Kurs.

Drawing

Ich beschäftige mich ja schon einige Zeit mit Rohkost und habe auch schon viele Kurse und Seminare besucht, aber was ich immer wieder toll finde, dass jeder so seine Techniken hat und man wirklich von jedem einzelnen wieder so viel lernen kann.

Vielen Dank an Boris für die tolle Woche und auch an alle Teilnehmer für die netten Gespräche.
Es hat mir riesigen Spaß gemacht und ich kann jedem den Kurs wärmstens empfehlen.

Die 6 Tage sind wie im Flug vergangen.

Jetzt mußte ich letzte Woche erstmal nutzen, um alles zu verarbeiten und Unmengen der Dinge nachzumachen.

Gut, das ich in meinem Männerhaushalt genügend hungrige Münder zu stopfen habe, sonst wüßte ich garnicht, wer das alles essen soll :).

Auf einen tollen Wochenbeginn!

Möchtest du etwas Sonnenschein, mehr von unseren neuesten Entdeckungen zu einem gesunden Leben und weitere Inspirationen erhalten?
Dann trage dich für unseren Newsletter ein und folge uns über Social Media.

Facebook
Twitter
Instagram
Pinterest

Kommentare
  1. Saskia Bern Saskia Bern am 08.11.2016 18:50 #

    Oh Mann, na da habt ihr ja wunderschöne Sachen gemacht.
    Da hätte ich auch gleich Lust darauf.
    Danke für den Einblick.
    Gruß Saskia

  2. go-healthy go-healthy am 08.11.2016 20:01 #

    Danke Saskia.
    Ja, war alles echt lecker 😋
    LG Jana

  3. Natascha Gerbe Natascha Gerbe am 08.11.2016 23:53 #

    Den Kurs wollte ich auch gern mitmachen, aber leider war kein Platz mehr frei.
    Ich warte auf den Nächsten.
    Grüße Natascha

  4. go-healthy go-healthy am 09.11.2016 06:08 #

    Ich glaube ich hatten den letzten freien Platz ergattert.
    Viel Glück beim Nächsten.
    Beste Grüße
    Jana

  5. Frank Frank am 09.11.2016 10:51 #

    Deine Männerbande hat es aber gut bei dir.
    Da komme ich auch mal rum 😀.
    Frank

  6. go-healthy go-healthy am 09.11.2016 21:04 #

    Das wird aber teuer 😀
    LG Jana

Kommentar schreiben